Deutsch   English   Français   Nederlands   Español   Polski

YouTube-Button facebook-Button

JHWH in hebräischen Buchstaben

"Hilf mir, es selbst zu tun":
Zwei wertvolle Werkzeuge
zur Bibel-Forschung Deutsch Polski

Spaten und Grab-Werkzeuge

"Wenn du um Verständnis betest und um Unterscheidungs­vermögen flehst, wenn du danach fortwährend wie nach Silber suchst und du wie nach verborgenen Schätzen ständig danach forschst, dann wirst du die Furcht Jehovas verstehen, und du wirst die wahre Erkenntnis Gottes finden." (Sprüche 2:3-5)

 

Wenn du zu den Christen mit der lobenswerten Beröer-Einstellung gehörst, möchtest du gerne überprüfen, was dir vermittelt wird:

"Diese nun waren edler gesinnt als die in Thessalonich,
denn sie nahmen das Wort mit der größten Bereitwilligkeit auf, indem sie täglich in den Schriften sorgfältig forschten, ob sich diese Dinge so verhielten."
(Apostelgeschichte 17:11)

Auf Neudeutsch: Fact-check!

Um eine Quelle zu prüfen, musst du sie mit einer anderen, seriösen Quelle vergleichen.

Wir arbeiten bei unserer Bibel-Forschung gerne mit folgenden zwei Online-Werkzeugen:

 

1) bibleserver.com

Website www.bibleserver.com

Auf dieser Website kannst du 12 verschiedene deutsche Bibelübersetzungen sehr einfach aufrufen und vergleichen.
Die Schreibweise der Bibeladressen ist immer "Buch Kapitel, Vers" – also z.B. "Jakobus 3,14".

Außerdem gibt es Übersetzungen in viele europäische Sprachen, und ganz am Ende

Dein Hebräisch, Griechisch oder Latein ist nicht sooo fließend?
Du möchtest aber trotzdem tiefer in die Schriften eintauchen?
Dann ist das nächste Werkzeug genau richtig für dich:

 

2) biblehub.com

Website Bibelhub.com

 

Wie du auf der Startseite schon siehst, bietet diese Website viele Studienwerkzeuge. Wir benutzen vor allem die Interlinear-Übersetzungen, und das geht so:

 

Anleitung Interlinear-Bibel:

Anleitung Interlinearübersetzung Online

  1. Klicke auf "Interlinear"
  2. Wähle das Bibelbuch (englischer Name), Kapitel und Vers aus.
  3. Lese. Im "Alten Testament" musst du natürlich rechts anfangen zu lesen, weil die Leserichtung in Hebräisch von rechts nach links geht. Also:
    "In the beginning · created · God · – · the heavens · and · the earth."
    Im "Neuen Testament" liest du ganz normal von links nach rechts.
  4. Besonders spannend sind die Worterklärungen im integrierten Lexikon. Klicke auf die Zahl über dem jeweiligen Wort.
  5. Du kommst auf eine Seite, die zu diesem Wort Infos aus mehreren Bibellexika zusammenstellt. Sehr praktisch! Aber alles auf englisch.

Worterklärung Bibellexikon

 

 

tiefes Loch mit Spitzhacke
Wir wünschen dir viel Spaß und Segen beim Graben!
"Hilf mir, es selbst zu tun." (Maria Montessori)



Hast du noch wertvolle Tipps, vielleicht eine praktische App zum Bibellesen und Forschen? Schreib uns eine E-Mail, dann nehmen wir deine Empfehlung hier auf!