Deutsch  English   Français   Nederlands   Español   Polski

YouTube-Button facebook-Button

JHWH in hebräischen Buchstaben
besucherzaehler-homepage.de

Wieder Todesopfer durch die Praxis des "Meidens" (Kontaktverbot) unter Jehovahs Zeugen

06.03.2018

Die britische Zeitung "Daily Mail" vom 17.02.2018 berichtet über das dramatische Ende einer Familie von Ex-Zeugen Jehovahs in Michigan (USA) – offensichtlich ausgelöst durch psychisches Leiden als Folge des absoluten Kontaktverbots ("Meiden / shunning") zu aktiven Zeugen Jehovahs.

Ein weiteres Beispiel, wie zerstörerisch sich diese fälschlich biblisch begründete Verhaltensregel der sozialen Exekution auswirkt. :´(

Unser Mitgefühl gilt den Betroffenen.

Hier die deutsche Übersetzung des Originalartikels:

"Mustermutter aus Michigan, 45, 'tötete ihren Ehemann, ihre zwei erwachsenen Kinder und den Familienhund, bevor sie Selbstmord beging, nachdem sie von Jehovahs Zeugen gemieden worden war'

 

Mordfall Lauren Stuart Ex-Zeugin Jehovas

 

 

Nach Angaben der Polizei erschoss eine Frau aus Michigan letzte Woche ihren Ehemann und ihre erwachsenen Kinder, bevor sie die Waffe auf sich selbst richtete.

Die Leichen der 45jährigen Lauren Stuart, ihres Ehemanns Daniel, 47, und ihrer Kinder Steven, 27, und Bethany, 24, wurden am Freitagmorgen in Haus der Familie in Keego Harbor, gefunden, nachdem ein besorgtes Familienmitglied die Polizei alarmiert hatte.

Der Familienhund wurde ebenfalls tot in der Badewanne gefunden.

ZJ Familiendrama in Michigan, USA

 

Nach ihrem Tod enthüllten Freunde, dass die Familie vor fünf Jahren die Zeugen Jehovahs verlassen hatte und daraufhin von ihrer vorherigen Gemeinschaft gemieden worden war.

 

Die Freunde vermuteten, dass die Isolation des Kontaktverbots möglicherweise der Anlass war, der Lauren durchdrehen und ihre Geliebten töten ließ.   

Ihre Freundin Joyce Taylor sagte der Detroit Free Press, die Familie habe die Glaubensgemeinschaft vor 5 Jahren verlassen, weil sie ihre Kinder zum College [Hochschule] schicken wollten, wovon die Gruppe grundsätzlich abrät, weil es sich um weltliche Institutionen handele. 

Wenn jemand die Kirche verlässt, dürfen aktive Mitglieder nicht mehr mit ihm interagieren, noch nicht einmal die Mitglieder der Familie Stuart, die noch in der Kirche sind.   

 

Frau Taylor stürmte am Sonntag in eine Versammlung der Zeugen Jehovahs in Union Lake und machte sie für den Dreifach-Mord und Selbstmord verantwortlich. 

 

Freundin klagt Jehovas Zeugen an

In einem Video, das ins Internet gestellt wurde, sieht man, wie sie auf einen Stuhl steigt, um die Versammlung anzusprechen.

'Entschuldigen Sie, mein Name ist Joyce Taylor ... Vor zwei Tagen starben vier Menschen als Ergebnis Ihres vorgeschriebenen Kontaktverbots,' sagte Frau Taylor. 'Vor fünf Jahren haben SIE Ihre Unterstützung von dieser kleinen Familie zurückgezogen – die einzige Unterstützung, die sie hatten, waren SIE. Sie haben sich von ihnen abgewandt, und Sie haben sie gemieden.'

Als Mitglieder versuchten, sie zum Heruntersteigen zu bewegen, begann Frau Taylor zu schreien. 

'WESWEGEN?! Weil sie ihre Kinder aufziehen wollten, wie sie es für richtig hielten', sagte sie. 

Die Polizeivertreter sagten, sie seien sich der Behauptung bewusst, dass die Familie Probleme mit ihrer ehemaligen Kirche habe, aber sie weigerten sich, dazu Stellung zu nehmen. Lauren habe einen langen Abschiedsbrief hinterlassen, aber die Polizei kommentierte die darin enthaltenen Details nicht.

Frau Taylor sagte, sie hätte Lauren nur eine Woche vor ihrem Tod zum Tee dagehabt und ihr sei nichts ungewöhnlich vorgekommen. Dennoch glaubt sie, dass ihre Freundin mit einem persönlichen Problem zu kämpfen hatte, das wahrscheinlich durch ihre Isolation noch verschärft wurde.

'Sie liebte Danny innig. Danny liebte sie innig. Sie lebten Hand in Hand. Aber sie machte sich große Sorgen um Dan. Er war anfällig für Depressionen und sie machte sich immer Sorgen um ihn', sagte Taylor.

Sie fügte hinzu: 'Sie war in emotionaler Bedrängnis ... sie fühlte sich allein. Ich war ihr Rettungsanker.'

Nachdem Lauren die Kirche verlassen hatte, fing sie an zu modeln und hat noch immer eine Model-Website mit professionellen Bildern online. Sie arbeitete auch als Personal Trainer und reinigte Häuser.

Ihr Ehemann dagegen arbeitete als Architekt für Datenlösungen an der Universität von Michigan, Ann Arbors Center for Integrative Research in Critical Care.

Es wird berichtet, dass er an einer Technologie arbeitete, die Herzanfälle voraussagen kann. 

'Dan war eine außerordentlich begabte Person und ein sehr geschätztes Teammitglied, das sehr wichtige Beiträge leistete,' sagte Dr. Kevin Ward, der Geschäftsführer des Centers. 'Trotz seines überragenden Talents war er sehr bescheiden und war immer erfreut, dass seine Beiträge eines Tages dazu beotragen könnten, Leben zu retten. Er wird schmerzlich vermisst werden.' "

Nachbarn trauern um Zeugen Jehovas Familie

(Ende des Artikels)


Übersetzer für diesen Artikel gesucht!Download

PDF-Symbol ZJ-Familiendrama-nach-Ausschluss.pdf (230 KB)